Pilates

Diese von Joseph Pilates erfundene Trainingsmethode stärkt ganz besonders das sogenannte „Powerhouse“. So wird im Pilates die Körpermitte bezeichnet. Beim Pilates wird die Beckenboden-, Bauch- und Rumpfmuskulatur ganz besonders trainiert und aufgebaut, dabei gilt es im Gegensatz zu manch anderem Trainingsprogramm, auch die kleinen tiefliegenden Muskeln zu trainieren um so eine starke Körpermitte zu etablieren. Das macht es auch für viele Tänzer zu einem sehr wichtigen Zusatztraining. Aber auch für Nichttänzer ist es von großer Wichtigkeit diesen Bereich des Körpers zu stärken, denn schließlich entstehen viele Rückenprobleme durch eine zu schwache Bauchmuskulatur! Die Übungen werden typischerweise weich und fließend ausgeführt und mit einer bestimmten Atmung kombiniert.

Neben der Kräftigung und Stärkung der Bauch- und Rumpfmuskulatur ist Pilates aber auch ein Ganzkörpertraining, welches die Beweglichkeit, Dehnbarkeit  sowie die eigene Entspannung fördert.