Leitbild

Der Name In E-Motion soll zwei wesentliche Grundgedanken ausdrücken:

Motion und Emotion, Bewegung und Gefühl

Durch Bewegung stärkt man beim Tanzen den Körper, unterstützt das Immunsystem und aktiviert mit jedem Schritt das Gehirn. Somit hält man sich gesund und fit.

Das zweite Schulziel dargestellt durch den Begriff Emotion soll den wichtigen Aspekt des Ausdrucks im Tanz verdeutlichen. Mein Ziel ist es beim Tanzen Emotionen, wie zum Beispiel Spass, Freude, Zufriedenheit und Stolz in meinen Schülern zu wecken. Denn für mich ist dies ein wesentlicher Teil, der die Faszination "Tanz" ausmacht.

Isadora Duncan, eine berühmte Tänzerin, formulierte diesen Gedanken einmal so:

" … der Körper … ist nur das harmonische und geeignete Werkzeug, dessen Bewegungen nicht bloß,

wie beim Turnen, die Bewegung des Körpers, sondern auch die Regungen,

die Gedanken und Gefühle einer Seele ausdrücken."

Tanzen, egal in welcher Form, ob Ballett, Jazz Dance, Steppen oder zum Beispiel Video Clip, ist also nicht nur eine bloße "Körperertüchtigung", sondern mehr als das!

Jeder Mensch egal welchen Alters verbindet beim Tanzen Kunst und Sport, Körper und Seele.

All dies geschieht zudem unter qualifizierter Anleitung und durch Differenzierung im Unterricht. Jede Gruppe und jeder Schüler ist anders und wird auch so wahrgenommen. Nur so kann ganz individuell gefördert und gefordert werden.