Ballett


Diese klassische Bewegungsform bildet eine solide Grundlage für diverse andere Tanzrichtungen. Übungen werden sowohl an der Stange als auch in der Mitte des Saals einstudiert. Zentrale Themen im Unterricht sind die Verbesserung des Ausdrucks und der Technik wie zum Beispiel der Körperhaltung- und Ausrichtung, die Auswärtsdrehung der Beine, der Fuß- und Beinstreckung und der Gewichtsverlagerung.
Schüler, die auch moderne Tanzrichtungen erlernen möchten profitieren dabei enorm von den Kenntnissen, die sie im Ballettunterricht erlangen.

Der Ballettunterricht orientiert sich an dem Lehrplan der Royal Academy of Dance®. Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit Prüfungen in den einzelnen Leistungsstufen ab zu legen. Für die Eltern bietet der Unterricht nach diesem Lehrplan die Sicherheit, dass ihre Kinder von einem qualifizierten Lehrer, unterrichtet werden und der Unterricht an das Alter und die körperlichen Voraussetzungen ihres Kindes anpasst wird.
Gerade in jungen Jahren, wo der Körper noch in seiner Entwicklung steckt, ist dies von großer Bedeutung.
Die Prüfungen sind für die Schüler eine gute Gelegenheit ihr können unter Beweis zu stellen und auf ein Ziel hin zu arbeiten. Haben sie dieses Ziel erreicht, sind die Schüler natürlich mit großem Stolz und viel Freude erfüllt.

 

 

Wer ist die Royal Academy of Dance® ?
Die Royal Academy of Dance® wurde 1920 in England von 5 berühmten Tänzern gegründet:

1. Edouard Espinosa (France)
2. Tamara Karsavina (Russland)
3. Adeline Genée (Dänemark)
4. Lucia Cormani (Italien) und
5. Phyllis Bedells (England)

Alle 5 Tänzer vereinte damals die Absicht, die Qualität und Organisation des Tanztrainings in privaten Ballettschulen zu verbessern.
Mittlerweile ist die Royal Academy of Dance® in 79 Ländern der Welt mit über 13 000 Mitgliedern vertreten. Dies macht sie zu einer der bedeutendsten Organisationen im Bereich Balletttraining.

 

RAD


 Der Lehrplan

Ab dem dritten Lebensjahr kann mit der tänzerischen Früherziehung begonnen werden. Hier können die Kinder ihre Phantasie ausleben und auf kindgerechte Weise ein Gefühl für die Bewegung zur Musik entwickeln. Fliegen wie ein Schmetterling, springen wie ein Pferd oder laufen wie ein Mäuschen, sind Ideen, die typisch für die Bewegungen in dieser Stufe sind.


Darauf folgen die Stufen Pre-Primary und Primary in denen langsam zum klassischen Ballett hingeführt wird. Die nötigen Grundlagen dafür werden weiterhin mit Hilfe von Geschichten und viel Phantasie den Kindern näher gebracht.

Ab Grad 1 (Leistungsstufe ab dem Alter von 7 Jahren) tanzen die Schüler an der Ballettstange und die Bereiche Free Movement und Charaktertanz werden Teil des Lehrplans.
In Free Movement sind die Bewegungen etwas freier und an den Modern Dance angelehnt. Der Charaktertanz bezieht sich auf folkloristische Tanzstile, die aus Ungarn, Russland und Polen stammen. Hierbei tragen die Schüler auch entsprechende Schuhe und Röcke.

Die Entwicklung geht weiter bis zu Grad 8. Die Übungen werden von Grad zu Grad komplexer und länger, der technische Anspruch wächst und Musikaltität, tänzerische Qualität und Ausdruck werden stetig verbessert.

Weitere Informationen zur Royal Academy of Dance® finden sie unter: www.rad.org.uk
www.royalacademyofdance.de